Regelvarianten

Noch gefährlich ehrlicher...
In einer Variante für gute Freunde - wenn es auch mal etwas
ehrlicher als ehrlich zugehen darf - haben wir folgendes erprobt:
1. „Ohne mich“-Karten dürfen nur 1x verwendet werden
2. Immer der linke Nachbar vom aktiven Spieler bestimmt für den
   aktiven Spieler die Seite der Karte, die er spielen muss.


Noch kommunikativer...
In der ursprünglichen Version gab es bei den „Top oder Flopp“-Karten
die Möglichkeit, einen Gegenvorschlag einzureichen.

Nachdem also die Spieler „Top oder Flopp“ per Handzeichen gevoted
haben, darf jeder Spieler, der „Flopp“ anzeigt, einen Gegenvorschlag machen.
Unter allen „Flopp“-Anzeigern darf der aktive Spieler dann 1
Zusatzpunkt für den besten Gegenvorschlag vergeben (muss aber nicht).
Wir finden das weiterhin äusserst reizvoll.


Joker
Zu Spielbeginn zieht jeder Spieler von jeder Kartenart eine Karte und legt sie
Vor sich ab. Diese sind seine Jokerkarten.
Immer wenn ihm eine gerade im Spiel verwendete Karte
des aktiven Spieler nicht gefällt, darf er eine seiner Jokerkarten der
entsprechenden Kategorie statt der aktuell ausliegenden Karte
vor den aktiven Spieler legen. Die ursprüngliche Karte des aktiven
Spielers wird abgelegt, die nun neue Karte gespielt. Mehrere Spieler können auch
direkt nacheinder so die Karten wechseln.
Auch der aktive Spieler darf Joker spielen.
Aufgebrauchte Joker werden nicht nachgezogen.


Gefährlich Ehrlich